Archiv für den Autor: Tatjana

BLOG – Der Autorin über die Schulter geschaut

Seit Juli 2017 kann man mir beim Schreiben über die Schultern schauen.
Es entsteht der zweite Band um die beiden alten Schnüffelschwestern Konny und Kriemhild, ihren Nacktkater Amenhotep und den Kommodore in der Urne.

Seien Sie quasi live dabei —>  wahlweise auf Facebook, Twitter, Google+ oder Tumblr.

 

Proben gefällig? Hier bitte:

*****************************************************************

Jedem Zauber wohnt ein Anfang inne (frei nach Hermann Hesse)

Oder offiziell: Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne. Und genau das gilt auch für erste Sätze.

Mein allererster gesprochener Satz auf diesem Planeten wurde nachlässigerweise leider nicht überliefert (das im Bild bin übrigens ich, damals schon kamerascheu), aber mein erster publizierter Romananfangssatz lautet nachweislich: Ich feiere keine Geburtstage mehr, auch meinen eigenen nicht. (Die Wuchtbrumme, S. Fischer Verlag).

Ist jetzt nicht so der Bringer. Da habe ich mich, wie ich finde, im Laufe der Jahre etwas gesteigert: Sein Leben als Leiche begann an einem Spätnachmittag im Herbst, ohne dass er es merkte. (Grabt Opa aus, Haymon Verlag)

Erste Sätze sind wichtig! Sie geben die Richtung vor. Berühmte Buchanfänge haben wir doch alle abgespeichert. Hier mal zum Mitraten:

Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheuren Ungeziefer verwandelt.

Nennt mich Ismael. 

Es war die beste aller Zeiten, es war die schlimmste aller Zeiten.

Ilsebill salzte nach.

Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. 

(Auflösung: Die Verwandlung/Kafka, Moby Dick/Melville, Eine Geschichte zweier Städte/Dickens, Der Butt/Grass, Die Bibel)

Der erste Satz muss einen packen! Erste Sätze sind wie Fliegenfänger-Leimrollen, die von der Decke hängen: die Leser/innen bleiben im Idealfall wie die Fliegen haften …

Ergo lautet der erste Satz im Rohentwurf meines neuen Buches – Tusch! – wie folgt:

Der Kopf kullerte die drei Steinstufen hinunter – plopp, plopp, plopp – und landete im Kies am Fuß der Treppe, wo er knirschend auseinanderbrach.

*****************************************************

Giraffen – gibt es sie wirklich?

Eine Frage, die man sich gemeinhin nicht stellt. Weil, haben wir im Zoo oder auf Afrika-Rundreise doch alle schon gesehen: diese Langhälse mit den blauen Zungen. Aber vielleicht waren das nur Hologramme, für teuer Geld von Tourismus-Managern erstaunlich realistisch in die Landschaft projiziert?

Ob es sie nun gibt oder nicht, das spielt für unser Alltagsleben in der Schreibklause aber überhaupt keine Rolle.

Die Frage “Schreibblockaden – gibt es sie wirklich” steht uns Schriftsteller/innen schon sehr viel näher. Und auch da rufen alle: Klar, gibt es, hab ich selbst doch schon erlebt!

Oder erliegen wir da einer Massenhypnose?

Es gilt ja in manchen Kreisen als schick, wenn man mit Leidensmiene erklären kann, dass man gerade eine furchtbare Schreibblockade durchlebe. Es stilisiert einen zum hypersensiblen Künstler. Macht einen interessant.

Ich finde es nicht hilfreich, sich der Mär von der Schreibblockade hinzugeben. Denn nichts anderes ist es: eine Mär, ein Hirngespinst, pures Seemannsgarn. Chirurgen haben auch keine “Blockade” und zucken entschuldigend am OP-Tisch die Achseln: Sorry, heute kann ich einfach keinen Blinddarm sehen – da kriege ich Würgereiz! Klempner stehen nicht im Badezimmer und erklären mit gequältem Blick: Tut mir leid, ich kann heute keine verstopfte Toilette durchpusten, bin wie das Klo total blockiert – der Stundensatz wird leider trotzdem fällig.

Das Geheimnis des Schreibens besteht in einem Satz: Hintern auf Stuhl und sitzenbleiben, bis das Tagespensum erledigt ist!

Gibt es Tage, an denen es nicht so geschmeidig flutscht? Natürlich! Dann muss man das Geschriebene eben überarbeiten. Aber irgendwas geht immer. In Syndikats-Kreisen rufen wir uns öfter mal zu: SDS! Was soviel heißt wie: Schreib, Du Sau! Ordinär, aber wirksam.

Heute aktiviere ich meine innere Einpeitscherin. Nach schlafloser Nacht sitze ich relativ lustlos am Schreibtisch. Aber die Domina in mir, die mit dem strengen Blick und den Overknee-Stiefeln, steht schon Gewehr bei Fuß. Heute wird geschrieben! Komme, was wolle! Die Erfahrung zeigt: Nach den ersten mühsamen Seiten tanzen die Finger doch irgendwann müheloser und schließlich spielerisch über die Tasten. Es gilt die alte Binsenweisheit: Wenn das Wasser fließen soll, muss man den Wasserhahn aufdrehen!

ps: Und natürlich gibt es Giraffen wirklich! Man muss nur mal frühmorgens ins örtliche Hallenbad gehen …

Man lebt und lernt …

Weiterbildung für Schriftsteller hat hierzulande ja einen Beigeschmack. Im Land der Dichter und Denker kommt man als fertiger Wortkünstler von höheren Gnaden auf die Welt, basta. Da muss nicht noch feingeschliffen werden.

Das sehe ich anders. Lebenslanges Lernen macht glücklich und führt zu besseren Texten. Man sollte immer Neues ausprobieren und herausfinden, wie es vielleicht einfacher geht und was man geschmeidiger machen könnte.

Von meinem wunderbaren Kollegen Jürgen Ehlers habe ich mir beispielsweise abgeschaut, dass ich ein Buch nicht chronologisch runterschreiben muss, sondern mir – je nach Tagesform – einzelne Szenen herauspicken kann.

Und in der Masterclass von James Patterson habe ich jetzt gelernt, mehr Tempo und Kontinuität in meine Schreibe zu bringen.

In den englischsprachigen Ländern ist man uns in Sachen “Fortbildung für Autoren” eine Nasenlänge voraus. Wobei es mittlerweile viele Angebote auch im deutschen Sprachraum gibt, online und offline. Ich kann jedem und jeder nur zuraten!

p.s.: Aufmerksame Leser/innen des Blogs ist klar: ich bin immer noch im Prokrastinationsmodus und habe noch keine einzige Zeile geschrieben. *seufz

**************************************************

News

Kommissar Seifferheld kauft neues Garn bei Kurzwaren Zwing in Schwäbisch Hall – bald stickt er wieder…

 

„Gestickt, gestopft, gemeuchelt„ (Verlag Knaur) ist ab dem 2. Juni im Handel erhältlich – jetzt vorbestellen!!!

 

 Kurzkrimihäppchen – für die kleine Sünde zwischendurch!

 
 
Warum Inkontinenz tödlich enden kann, wieso Champagner und nicht Bier in den Bauchnabel gehört und wozu ein Killer-Kakadu auf zarter Frauenhaut fähig ist, lernt man in meinem niegelnagelneuen Kurzkrimisammelband:
 
„Kalte Platte„
im Verlag KBV  
 
JEDER MANN EIN TREFFER:
 
 
Nein, es geht nicht darum, dass jeder Schuss sitzt… kein Krimi, höchstens ein „Krimi Light„.
 
Es geht vielmehr um die großen Themen im Leben einer Frau: Neuanfänge, Liebe, Sex und Fisch! 
 
„Jeder Mann ein Treffer„, Droemer, 14 Euro 99
 
 
  
 
 
Letzte Woche hat mich einer mit einem Messer bedroht. Ich wusste aber gleich, dass er kein Profi ist – es war noch Butter dran!
 
 
Der eisengraue 007 mit Krückstock aus Schwäbisch Hall moderiert ab sofort nicht nur seine eigene Sticker-Sendung im Radio, er arbeitet auch intensiv an seiner Beziehung zu MaC. Die vhs-Männerkochgruppe eröffnet derweil eine Schwulenbar, Pfarrer Hölderlein löst in Afrika seine Verdauungsprobleme und ein Hundepsychologe sowie ein Genetiker machen die Seifferheld-Mädels glücklich.
Ach ja, der indische Kulturattaché wird am hellichten Tag auf dem Marktplatz entführt.
Kann Siggi Seifferheld den Fall lösen? Nein, kann er nicht. Aber sein Hund Onis…
 
 
 
 
Im Verlag Knaur,  9 Euro 99 (das gibt einen Glücks-Cent vom Buchhändler…)
 
 
 
 
  
  1.  

  2. Mit dem SWR auf Kommissar Seifferhelds Spuren in Schwäbisch Hall:

    http://www.swr.de/swr4/bw/-/id=1257790/nid=1257790/did=8135154/mpdid=8243510/t5c0qr/index.html

    Mit welchem Garn bestickt Ex-Kommissar Seifferheld sein nächstes Zierkissen? Ob bei der Garnauswahl bei Kurzwaren Zwing (hier mit Frau Pfau) oder bei einem „Päuschen mit Kläuschen„ bei Seifried in der Neuen Straße oder bei der Tatortbesichtigung auf der Henkersbrücke – der SWR folgt der Autorin und ihrem Haller Helden sowie seinem Hund auf Schritt und Tritt…

       

    Was macht eine Frau, wenn ihr Mann im Zickzackkurs durch den Garten läuft?

    Sie schießt weiter!

    *

    Im sonst so friedlichen Schwäbisch Hall wird der Landtagsabgeordnete Lambert von Bellingen auf der Herrentoilette eines Parkhauses brutal ermordet. Kurz darauf findet Kriminalkommissar a.D. Siegfried Seifferheld eine ortsansässige Souvenirladenbesitzerin mit zertrümmertem Gesicht. Während die Mordkommission noch im Dunkeln tappt, verfolgt Seifferheld mit seinem Gefahrhund Onis schon eine erste heiße Spur…

    Dubiose Schönheitschirurgen, größenwahnsinnige Hobbymaler, ausgeflippte Kamerunziegenböcke, panische Amateurköche, geplatzte Kondome: die Provinz hat wieder einmal reichlich Nervenkitzel zu bieten!

    *

    „Nadel, Faden, Hackebeil„, Verlag Droemer Knaur

     

     

     

      

    Calendar Girl ! 

    Ich bin das Januar-Girl im 2011-Kalender des LEDA-Verlags mit den wunderbaren Covern von Carsten Tiemessen! Naja, nicht ich, sondern das Cover meines Buches „Wie klaut man eine Insel?„ Dennoch: Freude! 

     

      

    Der Kommissar-Seifferheld-Bookteaser-Clip: 

    Die Hollywood-Verfilmung von Kommissar Seifferheld mit George Clooney in der Hauptrolle steht ja noch aus, aber hier gibt es schonmal einen kleinen Filmclip zu „Kreuzstich, Beinenstich, Herzstich„ und ich wage zu behaupten, Clooneys Bein hätte auch nicht besser ausgesehen: 

     

     

      

    Schreibtische von Krimiautoren 

    Der Krimikiosk präsentiert in einer neuen Reihe Schreibtische von Krimiautoren. Enorm aufschlussreich! An meinem erkennt man doch gleich die mir innewohnende Zwanghaftigkeit, die zu nichts anderem als einer kriminellen Laufbahn führen konnte… 

    Enjoy: http://krimikiosk.blogspot.com/search/label/Autoren-Schreibtische 

     

      

     

      

    Ab sofort wird getwittert: @KruseKrimi 

    http://twitter.com/KrimiKruse 

    Mit genialen Schriftstellersprüchen wie: „Nehmen Sie immer ein gutes Buch mit ins Bett – oder jemand, der eines geschrieben hat!„ 

      

     

     

    Furiose Finallesung des Trio Mortale im Literaturhaus Wiesbaden 

    Trio Mortale 2009 

    Trio Mortale – was wie eine Hochseilakrobatiktruppe klingt, die ohne Netz arbeitet, war in Wirklichkeit das beste Krimistadtschreiberteam seit Erfindung des Kriminalromans: Michael Kibler, Tatjana Kruse und Mitra Devi. 

    Das findet auch die Presse: 

    http://www.fr-online.de/frankfurt_und_hessen/nachrichten/wiesbaden/2078977_Krimis-aus-Wiesbaden-Mord-im-Dampfbad.html  

    http://www.main-spitze.de/region/kultur/theater/7856217.htm 

     

Die Bloggerin Aveleen Avide hat mich interviewt und mir viele intime Details aus der Nase gekitzelt:

http://aveleen-avide.blog.de/2012/01/27/interview-tatjana-kruse-12550035/ 

 

Onis im Ruhe-Modus

Onis im Ruhe-Modus

Wenn in einem Schweizer Luxuswellnesshotel reihenweise internationale Auftragskiller zu Tode kommen – mit singenden Sägen zersägt oder in der Damen-Bio-Sauna gargekocht –, dann weiß man: Die Kruse hat wieder zugeschlagen!! Jetzt neu bei dtv…
 
„So schön tot„ –  Hrsg: S. Lüpkes/Ch. Franke, dtv ISBN 978-3-423-21394-3

Neu auf dem Markt

Der neue Kruse-Krimi

Kreuzstich, Bienenstich, Herzstich

Kommissar Seifferheld wurde im Dienst schwer verletzt und in den Frühruhestand versetzt. Fortan führt er mit seinem Harem (Schwester, Tochter, Nichte) und seinem Hovawart-Rüden Onis ein mehr oder minder geruhsames Leben. Doch die Polizeiarbeit streift man nicht ab wie einen alten Hut. Als in Seifferhelds beschaulicher Heimatstadt Schwäbisch Hall mehrere alleinstehende Männer mittleren Alters eines unerwarteten Todes sterben, glaubt der eigenbrötlerische Kommissar nicht an einen Zufall. Und so unterbricht Seifferheld seine heimliche Leidenschaft – das Sticken von Zierkissen – und macht sich auf die Spur des Serienmörders. Unterstützt wird er dabei von Hund, Harem, seinem Kumpel Kläuschen, Masseur Olaf, den Jungs des vhs-Männerkochkurses und der reizenden Journalistin MaC.

Wie bei einem Kruse-Krimi nicht anders zu erwarten, geht es bei den Ermittlungen schräg und augenzwinkernd zu. Viel Vergnügen bei der Lektüre!

Herzstich, Bienenstich, Kreuzstich im Verlag Droemer Knaur (ISBN 978-3-426-50367-6) für 8 Euro 95.

 Onis

Der „echte„ Onis

2001 – 2010

Ein Prinz unter den Hunden!

 

„Kreuzstich, Bienenstich, Herzstich„ von Tatjana Kruse ist eines der unterhaltsamsten Bücher, das ich in letzter Zeit gelesen habe: respektlos, lebendig, einfallsreich, überraschend und voller Sympathie für die Figuren und ihre kleinen Schwächen. (WDR4)

Mehr in der ARD-Mediathek:

 http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3517136?documentId=3919962

-oOo-

Klappe zu, Gatte tot!

Wer sagt denn, dass Mord eine todernste Sache sein muss?

Endlich sind die Sahnehäubchen meiner bisherigen Kurzkrimis in einem Band vereint und zeigen, dass sich alles im Leben heiter angehen lässt, sogar Auftrags- und vor allem Rachemorde…

„Klappe zu, Gatte tot„

KBV Verlag

ISBN 978-3-940077-82-0

„Kurzweilig, heiter und mit einem ausgeprägten Händchen für Typen und Situationskomik.„  (Klassikforum-Bibliothek)

.

trenn

 

Welcome und herzlich-mörderisch willkommen auf meiner Homepage!

.Fotografie Jürgen Weller

Fotografie Jürgen Weller

 


Tatjana Kruse, Jahrgangsgewächs aus süddeutscher Hanglage, ist überzeugte Krimiautorin. Als Schwäbin mordet sie nach dem Motto: „Hauptsache, eine saubere Leiche!„ 

 Welcome. I’m glad you’ve found the way to this hospitable homepage. Feel free frolicking through the sites and explore the wild world of Kruse, Tatjana Kruse, crime writer. Have fun !

Die Wuchtbrummen-Serie

Schnallen Sie sich an: Die „Wuchtbrumme„ ist ein taffes Alt-Girlie und spricht aus, was andere nicht einmal zu denken wagen!
Sie ist nicht nur selbstbewusst dick, kodierschnäuzig vorlaut und politisch völlig unkorrekt, sie macht sich auch unerschrocken – und meist ungefragt – daran, diese Welt in einen besseren Ort zu verwandeln. Während sie Morde aufklärt und von einer Männerkatastrophe in die andere schlittert, lässt sie keinen Fettnapf aus, der ihren Weg kreuzt.

Die Wuchtbrumme (Fischer Verlag 2000/Neudruck: Verlag der Criminale) Achtung: Wuchtbrumme (Goldmann Verlag 2001) Die Wuchtbrumme kehrt zurück (Goldmann Verlag 2002) Wuchtbrummenalarm (Goldmann Verlag 2003)

Wuchtbrumm21.jpgWuchtbrumme21.jpgWuchtbrumme31.jpgWuchtalarm1.jpg

Den ersten Band der Reihe ,„Die Wuchtbrumme„, gibt es mittlerweile als Book on Demand-Nachdruck beim Verlag der Criminale. ISBN 3-935877-79-X (überall im Buchhandel erhältlich).

Die Herausgeberinnenschaften

mgMordsgewichte (Piper Verlag 1999) Herausgegeben von Martina Bick und Tatjana Kruse Starke Frauen und rubeneske Schönheiten haben einfach die besseren Nerven.
Es geht um Liebe, Mord und Totschlag – aber nie um Diät!

Unter anderem mit Geschichten von Gaby Hauptmann, Susanne Mischke, Christine Grän, Sabine Deitmer, Ralf Kramp, Gesine Schulz, Sonja Chevallier, Jürgen Alberts, Birgit Hölscher, SabineThomas und Jürgen Ehlers.


gsGreiffenstein (KBV Verlag 2001) Herausgegeben von Anneli von Könemann und Tatjana Kruse

Von außen ist es ein beeindruckendes historisches Burghotel, doch innen tobt das Verbrechen: Greiffenstein! Endlich erfahren Sie, was sich hinter den Kulissen eines noblen historischen Hotels so alles abspielt…

Unter anderem mit Geschichten von Gabriele Keiser, Martina Bick, Anke Cibach, Gesine Schulz, Jürgen und Marita Alberts und Ingrid Schmitz.


tk
Tatort Kanzel
(Wittig Verlag 2004) Herausgegeben von Billie Rubin und Tatjana KruseDie Welt des Glaubens ist keineswegs nur meditativ und beschaulich. In dieser Anthologie werden die schattigen Seiten der Andacht beleuchtet!

Mit Geschichten von Peter Gerdes, Ina Coelen, Ilse Burkert-Sauer, Sandra Lüpkes, Bernd Walf, Heidi Rehn u.v.a.

.


sg
Tatort Stuttgart
(Vertigo Verlag 2005)
Wer Stuttgart bisher für eine saubere Biederstadt hielt, wird sich wundern – Mord und Totschlag zwischen Kehrwoche und Maultaschen, Wilhelma und Oper, VjB und Mercedesstern.


Tatort 2 nur Titel Tatort Niederrhein II (Leporello Verlag 2008)


 

Die Sachbücher

bdfDas Buch der Fülle (Frauenoffensive, 2001)

Das Buch der Fülle – Der magische Weg zu Reichtum und zur Erfüllung aller Wünsche in nur sieben Tagen. Ein unentbehrliches Nachschlagewerk wie frau sich die weibliche Seite dessen, was Wohlstand wirklich ausmacht, zurückerobert und sich spielerisch-lustvoll auf die Reise zur Fülle macht. Gemäß dem Motto: „Ich glaube nicht nur an Wunder, ich verlasse mich darauf!„


kraft Das Buch der Kraft (Verlag frauenoffensive 2004)

Es gibt kaum etwas Kraftvolleres als eine Lawine. Sie besteht aus Trilliarden mikroskopisch kleiner Schneeflocken, die aneinanderpappen. Nach einer Trilliarde und einer Schneeflocke hält sich die Masse nicht mehr am Berg und donnert ins Tal hinunter. Das könntest du sein. Egal, wie kraftlos du gerade bist, nach vielen mikroskopisch kleinen Schritten in Richtung Kraft mutierst du ganz plötzlich zu einer Naturgewalt, der sich nichts in den Weg stellen kann. Dieses Buch gibt weise und dreiste Ratschläge zu Glück, Fröhlichkeit, Gesundheit, Beziehungen, Beruf, Geld und Zeit. Den ganz pragmatischen Alltagstipps sind Affirmationen und Rituale zur Seite gestellt.

 

 

 

Die CDs

mfMörderische Frauen

Eine eindrucksvolle Palette weiblicher Mordstrategien garantieren Minette Walters, Susan Dunlap, Isabella Hemmann und Tatjana Kruse auf der CD „Mörderische Frauen„ (erschienen iHörverlag).

Mehr Informationen unter www.hoerverlag.de

.

.



nachtcafe Nachtcafé – Tango Nuevo

Astor Piazzollas Kompositionen inspirierten die drei Musiker des Ensembles Triciclo – Christian Reinhard, Jurij Kravets und Georg Kekeisen – zu einer neuen Klangsprache.

Sie unterlegten einen Kurzkrimi von Tatjana Kruse mit Musik von Piazzolla, dabei entstand ein faszinierender Dialog zwischen Mord und Literatur.
Mehr Informationen unter www.triciclo.de
.
.

mf

Liebe, Lust und Lösegeld

erotische Kurzkrimis von Nina George, Gabriele Keiser und Tatjana Kruse.

Gelesen von Lisa Kreuzer

.

.


.

Neues für die Ohren

Es gibt seit Ende 2010 einen mp3-Download mit Weinkrimis, u.a. mit meinem Klingenmünster-Kurzkrimi, bei dem ein Berliner „Entsorger“ eigentlich nur eine Leiche loswerden will, sich am Schluss aber mit einem ganzen Haufen Toter herumschlagen muss, weil sich – wie jeder weiß – Leichen unkontrolliert zu vermehren pflegen…

Anhören! Natürlich mit einem Glas Pfalzwein dazu:

http://www.action-verlag.com/store/produkte/kategorie/krimi/produkt/tod-an-der-deutschen-weinstrasse.html

.